Ferienhaus Tschechien

Mittelalterliche Burgen, weltoffene Städte, unberührte Wildnis und mondäne Kurorte – Tschechien ist ein Land im Herzen Europas, das seine Besucher mit einer überwältigenden Landschaftskulisse und wertvollen Kulturschätzen empfängt.

Tschechiens Städte: Schatzkästchen im Herzen Europas

Tschechien ist nicht viel größter als der Freistaat Bayern, doch verfügt das Land im Herzen Europas über ein reiches kulturelles Erbe. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs im Jahr 1989 ist viel geschehen beim östlichen Nachbarn Deutschlands. Tausende Städtchen haben sich herausgeputzt und mit der Rückbesinnung auf das kulturelle Erbe entstanden echte Schatzkästchen. Unangefochtener Spitzenreiter im Ranking ist die goldene Stadt Prag. Auch „Stadt der Hundert Türme“ wird das Juwel an der Moldau genannt. Über der Altstadt erhebt sich stolz der Hradschin, einst die größte Burganlage Europas. Ein barockes Gesamtkunstwerk, das den Vergleich mit Florenz nicht zu scheuen braucht, ist Olomouc. Die zweitgrößte Stadt Tschechiens ist Brno, deren historische Altstadt von der Königsburg überragt wird. Im Westen Böhmens liegt die Heimatstadt des Pilsner Bieres. Pilsen wurde im Jahr 1295 gegründet und war im Jahr 2015 Kulturhauptstadt Europas.

Ferienhaus Urlaub zwischen Kurorten und Heilquellen

Westböhmen ist wie geschaffen für einen Urlaub in einem Ferienhaus in Tschechien. Unzählige Heilquellen mit mineralhaltigem Wasser sprudeln hier aus dem Boden und Kurorte mit einer hundertjährigen Tradition reihen sich aneinander. Marienbad, Karlsbad und Franzensbad lauten die Namen der bekanntesten Kurorte, in denen topmoderne Wellnessoasen und Spa-Tempel zum Relaxen einladen. Im Jahr 1502 wurden die Mineralquellen von Franzensbad erstmalig erwähnt. Seit 1992 steht die gesamte Innenstadt unter Denkmalschutz. Nicht weniger reizvoll ist der Kurort Karlovy Vary (Karlsbad), dessen Heilwasser seit dem 19. Jahrhundert bei Trinkkuren benutzt wird. Seit dem Bau eines Mauerhauses an der Krizik-Quelle im Jahr 1805 herrscht in Marienbad Kurbetrieb. 16 Quellen entspringen in der Umgebung des Ortes, deren mineralhaltiges Wasser eine konstante Temperatur zwischen 7 und 10°C hat.

Urwüchsige Naturlandschaften in Böhmen und Mähren

Urwälder, fischreiche Seen und mittendrin wie zufällig dahingestreute Renaissance-Städtchen: Südböhmen ist ein Stück urwüchsige Naturlandschaft in Mitteleuropa. Einst gingen die Angehörigen der ostböhmischen Adelsgeschlechter zwischen dem Adlergebirge und der Hügellandschaft Mährens auf die Jagd. Davon zeugen unzählige Jagdschlösser, die sich teilweise im tiefen Dickicht der Wälder verbergen. Als böhmisches Paradies wird der Naturpark Český Ráj bezeichnet, der zu ausgedehnten Trekking- oder Mountainbiketouren einlädt. Ganz anders die Landschaftsformationen im Mährischen Karst. Die Bergregion mit ihren zahllosen Höhlen, Canyons und unterirdischen Flussläufen erstreckt nordöstlich von Brno.

Winterurlaub zwischen Erzgebirge und Riesengebirge

Ein Ferienhaus in Tschechien ist das ideale Urlaubsdomizil in einem Winterurlaub. Mit moderaten Preisen in den Skigebieten, vielen familienfreundlichen Angeboten und einer erstklassigen Infrastruktur in den Wintersportorten kämpft Tschechien um die Gunst der Skifahrer. Das schneesichere Riesengebirge hat sich zum Wintersporthotspot Nr. 1 im deutschen Nachbarland entwickelt. In Wintersportorten wie Spindlermühle, Harrchov und Krkonoše warten bestens präparierte Pisten und urige Berghütten auf Skifahrer und Snowboarder. Das sonnenverwöhnte Skigebiet Pec-Petzer im Riesengebirge zieht vor allem Familien mit Kindern an. Wer hier ein Ferienhaus am Berghang mietet, darf sich auf sanft abfallende Hänge, eine mehrsprachige Kinderskischule und einen Freestyle Park freuen. An der deutschen Grenze liegt unterhalb des Keilberges das Skigebiet Klinovec. Der 1.244 m hohe Gipfel markiert die höchste Erhebung im Erzgebirge.

Ein Ferienhaus in Tschechien mieten

Ein Urlaub in Tschechien gleicht einem Mix aus Abenteuerurlaub, Sightseeing-Tour, Entdeckungsreise und Shoppingtrip. Zwischen Böhmerwald und Riesengebirge erwarten Sie eindrucksvolle Natur- und Kulturlandschaften.

Wilde Natur im Nationalpark Böhmerwald, Wellness im Bäderdreieck Marienbad-Karlsbad-Franzensbad, Sightseeing in der „Goldenen Stadt“ Prag und unzählige Burgen und Schlösser – der ungeheuer große landschaftliche und kulturelle Reichtum Tschechiens bildet die Grundlage für erlebnisreiche Ferien. Im Norden erstreckt sich entlang der polnischen Grenze das Riesengebirge. Im Sommer zieht es Wanderer und Kletterer in die Gebirgsregion, während sich in der kalten Jahreszeit Skifahrer auf bestens präparierten Pisten tummeln. Zum Pflichtprogramm eines Urlaubs in einem Ferienhaus in Tschechien gehört ein Abstecher in die Hauptstadt Prag, die von einer der größten Burganlagen Europas auf dem Hradschin überragt wird.

Ein frisch renoviertes Bauernhaus mit eigenem Grundstück, ein komfortabel ausgestattetes Chalet im Riesengebirge, ein gemütliches Einfamilienhaus in Böhmen oder ein moderner Neubau mit Klimaanlage und Pool – in Tschechien stehen Ihnen Ferienhäuser in den unterschiedlichsten Kategorien zur Auswahl. Wer es rustikal und bodenständig mag, entscheidet sich für ein Landhaus im böhmischen Stil mit offenem Kamin und Steinfußboden. Große Objekte bieten Platz für mehr als 20 Personen und eignen sich hervorragend für einen Gruppenurlaub. Daneben gibt es gemütliche Holzhäuser mit breiten Fensterfronten, moderne Villen mit Swimmingpool und Heimsauna sowie charmante Blockhütten in den Skigebieten.

Urlaub in Tschechien

Tschechien ist etwa so groß wie der Freistaat Bayern und gehört mit seinen Burgen, Urwäldern, Flusstälern und pulsierenden Städten zu den unentdeckten Perlen im Herzen Europas.

Tschechien: Urlaub zwischen Böhmerwald und Riesengebirge

Zwischen dem Böhmerwald im Südwesten und den 1.600 m hohen Gipfeln des Riesengebirges im Norden liegen die kontrastreichen Landschaften Tschechiens. Die historischen Regionen Böhmen und Mähren bilden das Kernland. Im äußersten Nordosten reicht Schlesien ein Stück weit auf das tschechische Territorium. Wer Tschechien mit dem Auto durchquert, sieht sich mit einem permanenten Wechsel des Landschaftsbildes konfrontiert. Großflächige Becken mit fruchtbaren Böden werden von hohen Bergketten eingerahmt, die im Elbsandsteingebirge an der sächsischen Grenze bisweilen bizarre Formen annehmen können. Im Nationalpark Böhmerwald stoßen Sie zwischen wilden Flusstälern und geheimnisumwitterten Torfmooren auf Reste von Urwäldern. Dazwischen liegen in Talmulden kleine Renaissance-Städte, die von mächtigen Schlössern und Burgen überragt werden. Sie gehörten einst den ostböhmischen Adelsdynastien, die in den tiefen Wäldern Auerhähne, Luchse und Damwild jagten.

Prag – die pulsierende Hauptstadt Tschechiens

Den Beinamen „Goldene Stadt“ hat sich die tschechische Hauptstadt redlich verdient. Prag gehört für viele Besucher zu den schönsten Metropolen in Osteuropa. Das Herz der Millionenmetropole an der Moldau schlägt in der Altstadt am Altstädter Ring. In den Kopfsteinpflastergassen drängen sich Bierlokale und Szenekneipen aneinander. Der Altstädter Ring ist der zentrale Marktplatz von Prag, an dem sich das Historische Rathaus mit der gotischen Erkerkapelle aus dem 14. Jahrhundert und der astronomischen Uhr erhebt. Auf dem Berg Hradschin thront die ehemals größte Burganlage der Welt über der Prager Altstadt. Die Prager Burg mit dem Veitsdom war einst Sitz der böhmischen Könige und zweier deutscher Kaiser. Einen spektakulären Blick auf das mittelalterliche Bauwerk haben Sie von der steinernen Karlsbrücke, die die Moldau überspannt. Die Brücke stammt aus dem 14. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert wurden die Steinskulpturen über den Brückenpfeilern aufgestellt.

Wellnessurlaub in Tschechien

In Tschechien gibt es eine mehr als 200 Jahre alte Kurtradition. Kurorte wie Marienbad, Teplice, Karlovy Vary und Franzensbad sind nicht nur Orte, in denen Wellness und Entspannung im Vordergrund stehen. Auch eine ärztliche Versorgung auf hohem Niveau ist in den Kurorten gewährleistet. Vorreiter in Bezug auf den Kurbetrieb war Marienbad. 16 mineralhaltige Quellen, deren Wasser eine heilkräftige Wirkung besitzt, sprudeln in der Umgebung der Kurstadt aus dem Boden. Die Krizik-Quelle war im Jahr 1805 die Erste, die mit dem Bau eines Mauerhauses erschlossen und für den Kurbetrieb genutzt wurde. Als Juwel des tschechischen Bäderdreiecks Marienbad-Karlsbad-Franzensbad gilt der Kurort Karlsbad (Karlovy Vary). Architektonische Kunstwerke wie die Weißen Kolonnaden, die Schlosskolonnade und zahlreiche Jugendstilgebäude wurden am Ende des 19. Jahrhunderts errichtet, als der Kurbetrieb in Karlsbad einen regelrechten Boom erlebte.

Wilde Naturlandschaften in Böhmen

Im Westen Tschechiens erstreckt sich im Grenzgebiet zu Bayern der Böhmerwald. Große Teile der Mittelgebirgsregion wurden als Biosphärenreservat ausgewiesen. Der Böhmerwald ist eine urwüchsige Berglandschaft mit Gletscherseen, Torfmooren, mittelalterlichen Trutzburgen, Flusstälern und Resten von Urwäldern. Seit einigen Jahren leben wieder Luchse in den ausgedehnten Waldgebieten. Auerhähne, Wildkatzen, Schwarzstörche und Bergmolche sind schon lange im Böhmerwald heimisch. Der jüngste Nationalpark Tschechiens ist der Nationalpark Böhmische Schweiz, der zwischen dem Lausitzer Gebirge und dem Erzgebirge direkt an der Grenze zu Deutschland liegt. Im Zentrum liegt das spektakuläre Durchbruchstal der Elbe. Der Fluss schuf im Verlauf von Jahrtausenden eine pittoreske Landschaft mit tiefen Schluchten, bizarren Felstürmen und dem Tafelberg „Hoher Schneeberg“ Ein Wahrzeichen der Region ist das spektakuläre Prebischtor. Dabei handelt es sich um die größte Sandsteinfelsbrücke Europas, die eine Spannweite von 26,50 m und eine lichte Höhe von 16 m hat.

Wintersport im Riesengebirge

Entlang der polnisch-tschechischen Grenze erstreckt sich mit dem Riesengebirge ein Gebirgszug, der ein Wintersporthotspot in Osteuropa ist. Ein Ferienhaus in Tschechien an den Hängen des Riesengebirges ist der perfekte Ausgangspunkt für erlebnisreiche Urlaubstage im weißen Pulverschnee. Die Infrastruktur in Skigebieten wie Spindlermühle, Mala Upa und Harrachov ist mit der in den Alpen vergleichbar, wobei sich die Preise für Unterkünfte und Skipässe auf einem moderaten Niveau bewegen. Die längsten Skipisten in Tschechien erwarten Sie im Wintersportareal Černá hora. Abfahrtsspaß ist auf den bis zu drei Kilometer langen Pisten garantiert. Auch Rodelfans kommen im Kurort Janské Lázně, in dem sich das Skigebiet befindet, auf ihre Kosten. Die Černohorská-Rodelbahn ist 3,5 km lang und erfreut sich besonders bei Familien mit Kindern großer Beliebtheit.

Verbringen Sie einen erlebnisreichen Urlaub in Tschechien und entscheiden Sie sich für ein Ferienhaus im deutschen Nachbarland als Unterkunft.

Unsere Partner Websites

Ferienhaus Istrien - Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Istrien